_DSF0188.jpg

Mutter eines erwachsenen Sohnes

Neben dem Berufsalltag geniesse ich die Arbeit im Garten und Sport in der Natur

Figurenspieltherapeutin, Heilpädagogin

Renate Keller

Berufliche Erfahrungen

Seit 2021:

Eigene Praxis als Figurenspieltherapeutin in Tann / Rüti ZH​

2013 - Heute:

Heilpädagogin auf der Oberstufe

2008 - 2013:

Klassenlehrperson auf der Unterstufe / Mittelstufe

1993 - 2008:

Pflegende auf Notfallstationen in verschiedenen Funktionen (Leitung, Ausbildung)

Aus- und Weiterbildungen

2022 - 

CAS Fachberatung Psychotraumatologie, Schweizer Institut für Psychotraumatologie, Winterthur

 

2018 - 2021

Ausbildung zur Figurenspieltherapeutin, Fachhochschule Olten

 

2016 - 2018:

Studium Heilpädagogik, Institut für Heilpädagogik (IHP), Bern

2006 - 2009:

Nachdiplomstudiengang "Managed health care", Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie WIG, Winterthur

1996 - 1998:

Nachdiplomstudium Notfallpflege

1990 - 1993:

Grundausbildung Pflege (AKP), Biel

1983 - 1988:

Lehrpatent Seminar Muristalden, Bern

Meine Haltung

Mein Handeln ist von meiner systemisch-lösungsorientierten Haltung geprägt. Es ist mir ein grosses Anliegen, immer wieder von Neuem aus verschiedenen Perspektiven auf eine Situation zu blicken, denn das ganze System und seine Wechselwirkungen verdienen Beachtung. Auch die Kinder erleben ihre individuelle Wirklichkeit als real.

In meiner Arbeit fokussiere ich auf die Potentiale zu möglichen Veränderungen, denn ich bin davon überzeugt, dass auch Kinder bereits vieles, was sie zur Lösung von Problemen benötigen, bereits in sich tragen. Das Figurenspiel kann diese Ressourcen ans Licht bringen.

 

Achtung, Respekt und Wertschätzung für alle Beteiligten und Vertraulichkeit im Umgang mit den besprochenen Themen ist mir dabei eine wichtige Grundlage.

 

Rkeller.png